jahnna Sternchen A, Tuschejahnnajahnna Strichmännchen AC, TuscheBuch der Wege

Beziehung

Mit meinem Mann ist es mitunter schwer auszuhalten

sagt die Frau, als sie Blüten vom Rosenstock schneidet.

Mit meiner Frau ist es mitunter schwer auszuhalten

denkt der Mann, als er das Holz in den Schraubstock spannt.

shutterstock Liebespaar, Foto

Es liegt nicht an dir und deinem Mann/deiner Frau allein. Die meisten Beziehungen in der heutigen Zeit, in unserer westlichen Kultur, sind nicht in allen Ebenen erfüllt. Die Frau trägt kollektiv Groll gegen das Männliche in sich. Der Mann ist kollektiv geschwächt und nicht in seiner Kraft des Schützens und Erschaffens. Uns hochzivilisierten Menschen fehlt in weitem Ausmaß innerer Halt, weswegen Unterhaltung so viel Seele frisst.

Es ist ein negativer Wirkkreis: Wenn die Frau Anlehnung sucht und der Mann diese nicht steht, wird sie zurecht emotional, um den Mann herauszufordern. Wenn dieser die Herausforderung nicht annimmt und stattdessen in Abwehr geht, hat die Frau eine Bestätigung für ihre ohnehin schon vorhandene Ablehnung gefunden und betrachtet den Mann argwöhnisch. Der Mann bemerkt es, es schwächt ihn, er nimmt es als Bestätigung für seine ohnehin schon vorhandene Schwäche und sammelt Vorwürfe. Die Frau bemerkt es, zieht sich zurück und passt ihre Weiblichkeit in das Unerfüllte ein. Der Mann bemerkt es, findet keinen Weg in Berührung zurück, errichtet innere Welten für sich allein und zieht den Mantel des Urteils oder Klagens um sich. Die Frau sieht ihn und verliert an Achtung für ihren Partner. Zuerst möchte sie von ihm gehalten werden, bevor sie ihm Halt gibt! Sie möchte vor allem nicht seine Mutter sein.

Viele Beziehungen fallen schon bald nach der ersten Verliebtheit in ein unterschwelliges Ringen um inneren Halt, Mitgefühl, Zuwendung, Zärtlichkeit, Ehre und Anerkennung. Verletzungen geschehen, die der andere aus eigener Verletztheit nicht sieht, nicht spürt, nicht erkennt und die so nicht in Aussprache und Vergebung gelangen. Der Berg des Auszusprechenden wächst und wird zunehmend unbegehbarer. Bald leben Mann und Frau im inneren Vorwurf: Die Frau rechnet Geschehen dem Mann vor und der Mann rechnet ihr ihre Vorwürfe zurück.

Tun-Tipp für den Mann: Finde in deine Stärke zurück. Erinnere dich an deine Verliebtheit zu deiner Frau. Erkenne die Schatten, die dich umfangen, und nimm, so weit es dir möglich ist, dein Leben und Erleben mit allem zu dir, als deine Bürde. Prüfe, wie weit du dein Erleben selbst tragen kannst und finde deine Grenze des für dich Untragbaren. Tritt in Liebe an die Seite deiner Frau, still, und blicke sie aus der Unbesiegbarkeit deines Wesens heraus an. Lasse das, was nun geschieht, geschehen, sei ein aktiver Teil dieses Geschehens, ohne von ihr und dir zu weichen und ohne deine Zuwendung zu ihr zurückzunehmen. Achte zugleich deine Grenze des Ertragbaren. Sage ihr, wenn sie erreicht ist, dass du nun nicht mehr kannst, ehrlich, offen, ohne Vorwurf. Nimm dich erst zu dir selbst zurück, wenn die Grenze wirklich überschritten ist! Falle nicht gleich in ihren Schoß, wenn deine Frau sich dir öffnet. Tue dieses Zu-ihr-Treten immer wieder, bis sie neues Vertrauen zu dir schöpft. So werdet ihr miteinander wachsen.

Eine Frau ist kein Mann und ein Mann keine Frau. Der erste Schritt gehört zur Rolle des Mannes. Ein Mann kennt die Schritte. Eine Frau lebt, was ist. Beide wirken auf ihre Weise.

Verbinden sich Zwei, so erwächst der Frau Schutz und dem Mann Lebendigkeit. Schönheit und Verletzlichkeit sind die Tugenden der Frau für den Mann, Stärke und Verlässlichkeit die des Mannes für die Frau.

Auch in der Neuen Zeit wird der natürliche Körper eindeutig männlich oder weiblich sein; der Seelengeist wird über die körperlichen Leben hinweg immer wieder eine weibliche oder männliche Rolle spielen und weibliche oder männliche Haltungen einnehmen. Nur das Reine Selbst scheint ewig Mann und Frau zugleich zu sein.

All das liegt heute von Emotionen umfangen. All das ist meine Sicht – sie ist weder besser noch schlechter wie die deine.

zurück B, Tuscheerwachen Trennstrich senkrecht A, Tusche «zwei ziehen» (Auszug) Trennstrich senkrecht B, Tusche Beziehungstest Trennstrich senkrecht C, Tusche

Sehnsucht Trennstrich senkrecht D, Tusche Partnerwahl Trennstrich senkrecht E, Tusche zusammensein

veröffentlicht am 6.11.2016, letzte Änderung am 25.11.2016 um 22:00 Uhr

jahnna – das Buch der Menschen, schräg, Foto

jahnna – Buch der Menschen

ein in Liebe geschriebenes Buch

Christoph Steinbach und Jaipur
412 Seiten, gebunden, mit 22 Zeichnungen des Verfassers
22,98 € versandkostenfrei in DE, +2,99 € für AT und CH

jahnna Pfeil G, Tusche zum Buch

jahnna Kornkreis, Tusche

jahnna Buchstabe B, Tusche jahnna Info, Tusche

jahnna Sternchen X, Tuscheerleben  jahnna Sternchen B, Tuscheerkennen  jahnna Sternchen E, Tuscheerinnern  jahnna Sternchen P, Tuscheerwachen  jahnna Sternchen H, Tuscheerschaffen  jahnna Sternchen C, Tuscheerhaben  jahnna Sternchen J, Tuscheerlöst  jahnna Sternchen O, TuscheBlog  jahnna Sternchen G, Tuschefragen  jahnna Sternchen I, Tuscheüber